Interferon gamma (IFN-g) wird durch Lymphozyten produziert, die durch spezifische Antigene oder Mitogene aktiviert wurden. IFN-g hat neben der antiviralen Aktivität wichtige immunregulatorische Funktionen, ist ein potenter Aktivator von Makrophagen und hat anti-proliferative Effekte auf transformierte Zellen und kann die antiviralen und anti-Tumor-Effekte der Typ I Interferone verstärken. Rekombinantes Maus-IFN-g, das in E. coli produziert wird, ist eine einzelne, nicht glykosylierte Polypeptidkette mit 134 Aminosäuren mit einer Molekularmasse von 15,6 kDa. Das IFN-Gamma wird durch proprietäre chromatographische Techniken gereinigt.

Synonyme: IFN-g, Immun-Interferon, Typ-II-Interferon, T-Zell-Interferon