Panserin 411S ist ein komplett definiertes, gebrauchsfertiges Komplettmedium für die serum-freie Kultivierung von myeloischen und lymphatischen Zellen für zytologische Untersuchungen.

Zusammensetzung
Basierend auf RPMI 1640 wurde das Medium mit zusätzlichen Spurenelementen, Albumin, Cholesterin, Sojalipiden, Vitaminen , speziellen Wachstumsfaktoren und Insulin angereichert.

Eignung und Anwendungsgebiete
Panserin 411S ist ein serum-freies Komplettmedium für die Kultivierung von myeloischen und lymphatischen Zellen aus peripherem Blut oder Knochenmark. Es eignet sich für die schnelle Expansion von Blutzellen um anschließend mit zytologischen Untersuchungen leukämische Erkrankungen feststellen zu können ALL, AML, CLL, CML, MPN, MDS). Die „state of the art“ Diagnostik von Leukämien beruht auf einem Zusammenspiel der Methoden Zytomorphologie inklusive Zytochemie, Immunphänotypisierung, Chromosomenanalyse, FISH und Molekulargenetik. In Panserin 411S ist die Anzahl und Qualität der Metaphasen im Vergleich zu serum-haltigen Medien deutlich höher und unabhängig von einzelnen Chargen.
Anwendung: In 5 ml Panserin 411S werden 1x107 Zellen eingesetzt. Je nach Fragestellung bzw. Qualität des Ausgangsmaterials werden eine unstimulierte Kultur und weitere 1-3 Kulturen mit entsprechenden Wachstumsfaktoren angesetzt. Die Kulturdauer beträgt 24 bis 72 Stunden bei 37°C im Brutschrank mit 5% CO2-Begasung. Die Aufarbeitung der Metaphasen erfolgt mit hypotoner KCl-Lösung und Carnoy´s Fixativ.