Der Begriff "PDGF" bezieht sich auf eine Gruppe von Dimeren, welche über Disulfid-Brücken verbunden sind. Diese wirken als autokrine und parakrine Wachstumsfaktoren und werden von unterschiedlichen Zelltypen produziert mit Ausnahme der Blutplättchen.
Sie agieren als potentes Mitogen für fast alle Mesenchym-abgeleiteten Zellen. Aberrante Expression ist bei bestimmten Krebsarten, fibro-proliferativen Erkrankungen und Atherosklerose beteiligt. Die Proteine tragen auch zur Wundheilung und neuronalen Regeneration bei. Es gibt vier Mitglieder der PDGF-Familie - PDGF A, PDGF B, PDGF C und PDGF D. Es gibt zwei verschiedene Arten von PDGF-A - eine kurze Form, die löslich ist und eine lange Form, die von der extrazellulären Matrix beibehalten wird.
PDGF AB human rekombinant ist eine heterodimere, nicht glykosylierte Polypeptid-Kette mit 234 Aminosäuren bestehend aus 13,3 kDa Alpha-Kette und 12,2 kDa Beta-Kette mit einer Gesamtmolekülmasse von 25,5 kDa. PDGF-AB wird mit Hilfe von proprietären chromatographischen Techniken gereinigt.

Synonyme: Glioma-derived growth factor, Osteosarcoma-derived growth factor